fbpx Aller au contenu principal

Wasser für den Nahen Osten 5.11.21

Lucas und das Wasser

Lucas muss auf Abruf innert Stunden abreisebereit sein.
Lucas muss auf Abruf innert Stunden abreisebereit sein.

Im Nahen Osten gefällt es Lucas grundsätzlich gut. Gerade Beirut erlebe er als sehr offene Stadt. Als Schwuler sei ihm das wichtig. «In Beirut gibt es zum Beispiel vier Lesbencafés und viele Schwulenpartys. Da ist mehr los als in manchen europäischen Städten», lacht er. In seinem beruflichen Alltag im Nahen Osten spiele seine sexuelle Orientierung allerdings keine Rolle, denn da ginge es um Inhalte.

Mit dem Apéro Plus Anlass bei den Zürcher Networken ist Lucas zufrieden. «Aus dem Publikum kamen interessante und gute Fragen, zum Beispiel, wann eine Wasserverteilung fair sei.» Und wann ist sie fair? Lucas lacht: «Wohl dann, wenn jeder so viel hat, wie er braucht.»

Text: Michel Bossart

Newsletter-Anmeldung