fbpx Aller au contenu principal

Die Bundesstadt im queeren Ausnahmezustand

Die EuroGames und die Bern Pride waren ein voller Erfolg – auch dank zahlreicher engagierter Networker. An der Pride-Demo war der Verein mit einer starken Delegation von 50 Personen vertreten.

Das queere Sportfest im Zeichen der Inklusion und Vielfalt

Mit den EuroGames findet diesen Sommer in Bern der grösste LGBTI-Sportanlass Europas statt. An dessen Organisation sind zahlreiche Networker federführend beteiligt.

Hoch über Ostermundigen: Network inspiziert den Bäretower

Die Regionalgruppe Bern organisierte eine Architekturführung im kürzlich fertiggestellten «Bäretower», dem 100 Meter hohen Wahrzeichen von Ostermundigen. Anschliessend gabs Abendessen auf Etage neun.

Schwulenhass in der Bibel? Ein neues Buch sucht Antworten

Theologe und Networker Josef Burri führte zahlreiche Gespräche mit LGBTI-Flüchtlingen. Seine Erkenntnisse veröffentlichte er im Buch «Jakobs Fluch», das er nun am ApéroPlus in Bern vorgestellt hat.

Gleichstellung ist Geduldsarbeit

Am 22. November stellte Marianne Kauer, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bern, ihre Fachstelle vor. Eingeladen waren auch die Mitglieder von WyberNet und hab queer bern.

Eine neue Fachstelle der Armee sorgt für mehr Vielfalt

An der QueerOfficers-Academy in Bern hatte Network Gelegenheit, die Fachstelle «Frauen in der Armee und Diversity» kennenzulernen. Auf das Referat der Chefin folgte eine lebendige Diskussionsrunde.

Raus aus der städtischen Komfortzone!

Auf dem Land läuft zu wenig? Dem kann man aktiv entgegenwirken: Mit dem Apéro Dezentral lockt die Berner Regionalgruppe ihre Networker aus der Stadt.

Das Club Dinner geht neue Wege

Die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch und der amerikanische Botschafter Scott Miller sind die hochkarätigen Ehrengäste der beiden letzten Club Dinner des Jahres.

Im Fokus

12.9.22

«Psychische Probleme sind heute zum Glück weniger tabu»

Andrei Morar ist seit Mai 2022 Mitglied der Regionalgruppe Bern. Als politisch interessierter Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie sucht der 33-Jährige die Schnittstelle von LGBTI-Engagement und dem Gesundheitswesen.

Exklusives Musical-Erlebnis nach zwei Jahren Wartezeit

Die Regionalgruppe Bern stiess mit ihrer Einladung an die Thunerseespiele auf grosses Interesse. Rund um den Musical-Besuch von «Io senza te» standen auch eine Backstage-Tour und ein Schlummertrunk mit den Stars des Abends auf dem Programm.

Newsletter-Anmeldung