fbpx Aller au contenu principal

PEF: Ein Ort für den queeren Wirtschaftsdiskurs

Network lanciert zusammen mit WyberNet einen ersten Anlass des Pink Economic Forums (PEF). Er wird Anfang Mai im Rahmen des St. Gallen Symposiums stattfinden.

«Network ist wie ein bunter Blumenstrauss»

Robert Lussi übernimmt im Februar die Regionalleitung von Network Basel. Wir haben mit dem 59-jährigen Niederlassungsleiter einer Schweizer Privatbank über seine neue Aufgabe gesprochen.

Eine neue Fachstelle der Armee sorgt für mehr Vielfalt

An der QueerOfficers-Academy in Bern hatte Network Gelegenheit, die Fachstelle «Frauen in der Armee und Diversity» kennenzulernen. Auf das Referat der Chefin folgte eine lebendige Diskussionsrunde.

Das Swiss LGBTI-Label soll ein festes Fundament erhalten

Bernd Krajnik von Network und Theres Bachofen vom WyberNet leiten seit 9. August 2022 das Core-Team des Swiss LGBTI-Labels. Wir sprachen mit ihnen über ihre Motivation und ihre Pläne.

Impuls für mehr: Was das LGBTI-Label in KMUs auslöst

Acht neue Organisationen haben im Juni das LGBTI-Label erhalten. Nicht nur die Liste mit bekannten Grosskonzernen wird immer länger: Vermehrt streben auch KMUs die Zertifizierung an. Auf sie wollen wir in diesem Beitrag den Fokus richten.

Er dirigiert ein Orchester mit bis zu 100 Musikern

Zum letzten Business Lunch des Jahres haben die Innerschweizer Networker Ludwig Wicki, den Dirigenten des 21st Century Orchestra, eingeladen. Ein spannender Austausch in einem freundschaftlichen Rahmen.

Wer alles auf eine Karte setzt…

Der Lockdown hat viele Selbständige an den Rand des Ruins gebracht. Basler Networker Peter Reichenstein und seine Firma VeriPro AG haben die Kehrtwende geschafft und das Business diversifiziert.

Zeit, sich zu vernetzen

Nach anderthalb Jahren coronabedingtem Unterbruch ist es wieder soweit: Am 26. November findet im Dozentenfoyer der ETH Zürich wieder ein Get-Connected-Anlass statt.

«Wir verbringen oft mehr Zeit mit unseren Arbeitskollegen als mit unseren Freunden»

Am 6. September wurden in der Westschweiz zum zweiten Mal die Swiss LGBTI-Labels verliehen. Wir haben mit jemandem der Empfänger gesprochen: Pascal Hufschmid ist Direktor des «Musée international de la croix-rouge et du croissant-rouge» und sagt im Interview, warum er sich für das Label beworben hat.

Einen Branchen-Oscar für die Luganer Confiserie Al Porto

Direktor und Tessiner Networker Toni Froschauer kann stolz auf sich und sein Team sein: Er durfte den «Marktkieker 21-22» entgegennehmen. Toni spricht mit uns über die Bedeutung dieser Auszeichnung.

Newsletter-Anmeldung